almanyaAnlässlich des 60. Jahrestags des Anwerbeabkommens mit der Türkei lädt der Freundeskreis Gladbeck-Alanya e.V. in Kooperation mit der VHS Gladbeck am Freitag, 29. Oktober, um 18.00 Uhr zu einem Filmabend in das Kommunale Kino ein. Gezeigt wird die Tragikomödie „Almanya – Willkommen in Deutschland“: Mitte der Sechzigerjahre kamen Hüseyin Yilmaz (Vedat Erincin) und seine Familie aus der Türkei nach Deutschland. Inzwischen ist das fremde Land jedenfalls für die Kinder und Enkel zur Heimat geworden. Gleichwohl bestimmt die Frage nach der nationalen Identität den Alltag der Sprösslinge nach wie vor. Nachdem der Patriarch bei einem Essen seine Lieben mit der Nachricht überrascht, ein Haus in der Türkei gekauft zu haben, muss die Sippe mit zum Umbau in die Pampa fahren. Obwohl diese Entscheidung keine Begeisterungsstürme auslöst, folgt die Familie dem Patriarchen in die Türkei. Die Reise voller Streitereien, Offenbarungen und Versöhnung nimmt jedoch plötzlich eine tragische Wendung …

Nach der Filmvorführung werden Zeitzeugen kurz über ihre Erfahrungen von damals berichten. Der Eintritt ist frei.

Ab sofort sind Reservierungen in der VHS unter Tel. 0 20 43 - 99 24 15 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich. Es gilt für den Besuch der Vorstellungen die 3G-Regel, sodass ein Impf-, Genesenen- oder Schnelltestnachweis (nicht älter als 48 Stunden) plus Personalausweis am Einlass vorzulegen ist.