fälker gergeti kloster mit kasbek2 kleinAuf einer Länge von 1.200 Kilometern erstrecken sich die Gebirgszüge des Kaukasus von den Ufern des Schwarzen Meeres im Westen bis zum Kaspischen Meer im Osten. Hier, an der Nahtstelle zwischen Europa und Asien, berühren sich die Grenzen von Christentum und Islam, hier treffen sich die Einflusssphären von Russland, dem Iran und der Türkei.

Auf Einladung der VHS kommt Ulrich Fälker am Freitag, 9. November, nach Gladbeck und zeigt auf Großleinwand seine Multivision „Durch den wilden Kaukasus“. Er nimmt die Zuschauer mit auf eine spannende Reise entlang der Südseite des Kaukasus nach Georgien, Armenien und Aserbaidschan, allesamt ehemalige Sowjet-Republiken. Auch der russische Teil des Kaukasus darf nicht fehlen. Besonders attraktiv ist die Lage der russischen Olympiastadt Sotschi, wo subtropische Badestrände auf schneebedeckte Kaukasusgipfel treffen.

fälker in tibet 2 kleinUlrich Fälker hält seinen Vortrag live mit Musik und Filmsequenzen. Die Veranstaltung im Ratssaal beginnt um 19.30 Uhr. Karten für 7,00 € sind im Vorverkauf im Haus der VHS erhältlich oder online über die Homepage der VHS buchbar. Der Eintritt an der Abendkasse beträgt 8,00 €, Schüler und Studierende zahlen 4,00 €.