Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kursteilnehmende der Volkshochschule!

Unter den Bedingungen der weiterhin andauernden Corona-Pandemie ein Weiterbildungsprogramm zu planen, kommt ein wenig der berühmten Quadratur des Kreises nahe. Vieles bleibt unklar und niemand kann heute sagen, welche Schutzverordnung im Herbst tatsächlich gelten wird.

Aber trotzdem möchte Ihnen die Volkshochschule wieder ein unwiderstehliches und sicheres Bildungsangebot machen. Ein wenig sind wir alle dabei von der Euphorie geleitet, dass die stetigen Impffortschritte wieder Präsenzveranstaltungen unter Berücksichtigung der Mindestabstände im neuen Herbstsemester erlauben und damit Unterricht möglich ist. Bei einigen Veranstaltungen können wir inzwischen aber auch bei Bedarf kurzfristig in den Onlinemodus wechseln. Einen solchen Hinweis finden Sie unter dem jeweiligen Kurs. Was wir auch empfehlen können, sind unsere ausschließlich online geplanten Seminare, Vorträge und Kurse, an denen Sie bequem von zuhause aus mit dem Laptop oder Tablet teilnehmen können. Diese Formate haben wir wieder übersichtlich auf einer gesonderten Seite für Sie zusammengestellt. Andererseits ist aber auch klar, dass wir noch auf bestimmte Programmbestandteile, wie zum Beispiel unsere beliebten Städte- oder Museumsbesuche mit dem Reisebus, verzichten müssen. Für das Herbstsemester bleiben wir bei dem Grundsatz: Exkursionen sind nur Outdoor und bei eigener Anfahrt möglich.

Aber was sind unsere Highlights im bevorstehenden Herbstsemester? Zuerst möchte ich Sie natürlich zu unserer Semestereröffnung am 9. September – wenn alles gut läuft und auf Abstand – in die Mathias-Jakobs-Stadthalle einladen. Zum ersten Mal zu Gast in Gladbeck sind die Gewinner des Deutschen Kleinkunstpreises von 2017 „die feisten”. Die umwerfende Song-Comedy von Mathias Zeh und Rainer Schacht bietet das Feinste der feisten aus mehr als 10 Jahren Bühnenpräsenz. Hier sind Lachen und gute Unterhaltung garantiert. Falls es live nicht geht, bemüht sich die Volkshochschule um eine Alternative. Darüber hinaus haben wir interessante Vorträge, wie z.B. mit Doc Esser zu allem, was es zu Corona noch zu wissen gibt. Außerdem bringt uns der ehemalige ARD-Korrespondent Udo Lielischkies Putins Russland näher und schließlich erläutert uns der Journalist Jörg Armbruster, was vom Arabischen Frühling geblieben ist. Weiterhin wollen wir das Fernweh bedienen, mit großformatigen Multivisionen von Australien, den USA oder geographisch etwas näher Südtirol und den Dolomiten für den Zeitpunkt, wenn das Reisen wieder unbedenklich ist. Die Volkshochschule hat im Herbst etwas zu bieten und ich hoffe, Sie haben Ihre Bildungslust nicht verloren? Dann lassen Sie uns mit Zuversicht und der gebotenen Vorsicht optimistisch in das neue Semester starten.

 

dirk langer signature

Dirk Langer, VHS-Leiter