Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

nach mehreren ungewissen Wochen startet die Volkshochschule ab dem 18. Mai mit der Wiederaufnahme eines Teils des Präsenzangebots, das wir infolge der Corona-Pandemie seit dem 16. März unterbrochen haben. Priorität haben dabei zunächst die Kurse, deren Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Prüfung abzulegen haben.

Ab dem 3. Juni wollen wir dann mit dem allgemeinen Kursprogramm nachziehen. Zunächst werden wir uns mit unseren Kursleiterinnen und Kursleitern abstimmen und alle Teilnehmenden ab Montag, den 25. Mai, über die Fortsetzung der Kurse und die beabsichtigten Nachholtermine informieren.

Wir werden aber auch nicht alle Kurse reanimieren können, infolge des einzuhaltenden Hygieneabstands von mindestens 1,5 Metern zwischen Personen, weil uns die Raumkapazitäten begrenzen oder die Lernarrangements in den Kursangeboten das nicht hergeben. So werden in diesem Semester keine Exkursionen, keine Kochkurse, keine Gesundheitskurse, keine Nähkurse und auch keine EDV-Kurse in Präsenzform mehr stattfinden, da wir hier nicht im geforderten Umfang den Mindestabstand garantieren können.

Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer, welche die Kursangebote aus gesundheitlichen Bedenken nicht fortsetzen möchten oder deren Kurse durch die Volkshochschule nicht weitergeführt werden, besteht die Möglichkeit einer Kostenerstattung in Form einer Gutschrift oder der Rücküberweisung nicht wahrgenommener Termine, nach Rücksprache mit der Anmeldestelle der Volkshochschule.

Wir würden uns aber darüber freuen, Sie auch unter den neuen Hygienebedingungen – im Rahmen einer „begrenzten Normalität“ – ab Juni wieder begrüßen zu dürfen!