Die Europäische Union standFoto von Ralph Sina vor der Zerreißprobe und die deutsche EU-Ratspräsidentschaft hatte vor allem ein Ziel: Den Zerfall der EU zu verhindern. Den Zerfall konnte Angela Merkel mit dem Rechtsstaatskompromiss vermeiden. Inzwischen ist ein EU-Rekordhaushalt verabschiedet, der Brexit Realität geworden und es lasten weiterhin die Folgen der Coronakrise auf die Mitgliedsstaaten.

Wie ist im Nachgang die deutsche Ratspräsidentschaft zu bewerten? Wie gestaltet sich weiterhin das Verhältnis zu Großbritannien und intern zur Visegrád-Gruppe? Was tut sich in Brüssel gerade hinter den Kulissen? Das sind einige Fragen, die uns Ralph Sina als Brüssel-Korrespondent der ARD aus erster Hand beantworten wird.

Der Online-Vortrag findet am 3. Februar, 19.30 Uhr, per Videokonferenz statt. Die VHS benötigt eine aktuelle E-Mail-Adresse für die Versendung des Zugangslinks. Die Teilnahmegebühr beträgt 9 €, Schüler*innen und Studierende zahlen die Hälfte. Anmeldungen per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder telefonisch unter 02043/99 2415.