cofDie VHS Gladbeck geht in diesen Tagen auch für Weinliebhaber neue Wege und veranstaltet im Rahmen des Länderschwerpunkts „Salut, la France!“ am Donnerstag, 18. Juni, 19.30 – 20.15 Uhr das erste Weinseminar per Live-Stream. In einer Videokonferenz, die über den heimischen PC live in die Wohnzimmer der Teilnehmenden übertragen wird, stellt der Gladbecker Weinexperte Martin Volmer drei ausgewählte Weine aus Frankreich vor, die gemeinsam verkostet werden: einen leichten Weißwein aus der Loire, einen fruchtigen Rosé aus der Provence und einen würzigen Rotwein aus Bordeaux. Dazu präsentiert Martin Volmer faszinierende Bilder aus den französischen Anbauregionen und vermittelt viel Wissenswertes rund um das Mutterland des Weinbaus.

Voraussetzung zur Teilnahme an diesem Webinar ist das Vorhandensein eines angemeldeten Smartphones, eines PCs, Laptops oder Tablets mit Internetzugang, einer Kamera und einem Mikrophon. Die Kommunikation mit dem Referenten erfolgt über den Anbieter bzw. die App ZOOM.

Die Teilnahme an dem Webinar ist entgeltfrei, es entstehen lediglich Kosten in Höhe von 29,00 Euro für die Bestellung und Lieferung der drei zu verkostenden Weine. Das Weinpaket erhalten Sie unter www.entdeckerweine.de. Interessierte, die sich zu diesem Angebot bei der VHS unter Tel. 99 24 15 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden, erhalten vor Beginn des Seminars die Zugangsdaten zur Teilnahme. Anmeldeschluss ist am 10. Juni.

Nähere Informationen und Anmeldung im Haus der VHS, Tel. 99 24 15 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

nach mehreren ungewissen Wochen startet die Volkshochschule ab dem 18. Mai mit der Wiederaufnahme eines Teils des Präsenzangebots, das wir infolge der Corona-Pandemie seit dem 16. März unterbrochen haben. Priorität haben dabei zunächst die Kurse, deren Teilnehmerinnen und Teilnehmer eine Prüfung abzulegen haben.

Ab dem 3. Juni wollen wir dann mit dem allgemeinen Kursprogramm nachziehen. Zunächst werden wir uns mit unseren Kursleiterinnen und Kursleitern abstimmen und alle Teilnehmenden ab Montag, den 25. Mai, über die Fortsetzung der Kurse und die beabsichtigten Nachholtermine informieren.

Wir werden aber auch nicht alle Kurse reanimieren können, infolge des einzuhaltenden Hygieneabstands von mindestens 1,5 Metern zwischen Personen, weil uns die Raumkapazitäten begrenzen oder die Lernarrangements in den Kursangeboten das nicht hergeben. So werden in diesem Semester keine Exkursionen, keine Kochkurse, keine Gesundheitskurse, keine Nähkurse und auch keine EDV-Kurse in Präsenzform mehr stattfinden, da wir hier nicht im geforderten Umfang den Mindestabstand garantieren können.

Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer, welche die Kursangebote aus gesundheitlichen Bedenken nicht fortsetzen möchten oder deren Kurse durch die Volkshochschule nicht weitergeführt werden, besteht die Möglichkeit einer Kostenerstattung in Form einer Gutschrift oder der Rücküberweisung nicht wahrgenommener Termine, nach Rücksprache mit der Anmeldestelle der Volkshochschule.

Wir würden uns aber darüber freuen, Sie auch unter den neuen Hygienebedingungen – im Rahmen einer „begrenzten Normalität“ – ab Juni wieder begrüßen zu dürfen!

Unsere Kursleiterin, Frau Büscher, zeigt in dem Video, wie Sie einen „Behelfs-Mund-Nasen-Schutz“ auch selbst nähen können, um ab kommenden Montag, 27. April, der landesweiten Maskenpflicht nachkommen zu können. Mit dieser Behelfsbedeckung schützen Sie in erster Linie Ihre Mitmenschen, denn es geht darum, die Verbreitung des Coronavirus durch Atemtröpfchen zu verhindern. Aber trotz des Tragens eines solchen Behelfsschutzes bleibt es weiterhin wichtig, den Mindestabstand im öffentlichen Leben einzuhalten!

Die dazugehörige Schritt-für-Schritt-Nähanleitung können Sie hier herunterladen. Wenn Sie die im Video gezeigte Schnittschablone ausdrucken möchten, achten Sie bitte darauf, dass der Drucker auf 100% druckt, also keine Seitenanpassung vornimmt.

Viel Spaß beim Nähen!

Das Aussetzen unserer Kurse und der zurzeit große Anteil von Beschäftigten im Homeoffice hat unsere Kursleiterin, Frau Zahn, dazu motiviert, eine kleine Bewegungspause für zuhause oder vor dem Bildschirm zusammenzustellen, damit unsere Beweglichkeit im Alltag nicht leidet!

Viel Spaß bei den Übungen!

Wir bieten am 21. April, 19.00 Uhr, erstmalig einen Online-Vortrag in Kooperation mit dem DVV zu dem Thema „Mit Messer und Gabel das Klima retten? Wie unsere Ernährung die Umwelt beeinflusst!“ an. Angesichts der Corona-Pandemie hat die Volkshochschule diesen Vortrag kurzfristig ins Programm aufgenommen.tanja draeger copyright wwf

Im Rahmen des Online-Vortrags gehen die Referentinnen Stephanie Wunder (Foto links © Stephan Roehl) vom Ecologic Institut, Berlin, und Tanja Dräger de Teran (Foto rechts © WWF)  vom WWF den folgenden Fragen einer nachhaltigen und klimaschonenden Ernährung nach: In welchem Maße tragen unsere Essgewohnheiten zum Klimawandel bei? Wie viel landwirtschaftliche Flächen stFoto stephanie wunder copyright stephan roehlehen zukünftig zur Verfügung? Was sind die aktuellen Food-Trends und wie wird sich das Angebot auf den Lebensmittelmärkten weiterentwickeln? Und schließlich, was kann jeder Einzelne tun und wie sehen nachhaltige Ernährungsempfehlungen aus?

Die Teilnahme ist entgeltfrei. Mit einer E-Mail mit Vor- und Nachname an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ist eine Anmeldung einfach möglich. Bis zum 20. April gibt es den Zugangslink für die Veranstaltung per E-Mail zurück.