Zur Buchung von Kinokarten klicken Sie einfach auf den gewünschten Spieltag.

Freitag, 10. Februar, 18.00 und 20.00 Uhr

Komödie
Regie: Marc-Uwe Kling
Deutschland 2022, 103 Min.,
ab 6 Jahre

Marc-Uwe (Dimitrij Schaad) und das Känguru gehen eine Wette ein: Sie werden ihre Wohnung verlieren, wenn sie es nicht schaffen, Marias Mutter zu retten. Die ist im Internet falsch abgebogen und leugnet nun die Klimakrise. Auf ihrem absurden Roadtrip zur Conspiracy Convention in Bielefeld geraten die Zwei ins Visier von Verschwörungs-Guru Adam Krieger (Benno Fürmann).

Freitag, 17. Februar, 18.00 und 20.00 Uhr

Tragikomödie
Regie: Gillies MacKinnon
Großbritannien 2021, 86 Min.
ab 12 Jahre

Der 90-jährige Tom (Timothy Spall) macht sich auf den Weg nach Land’s End im Süden Englands – an diesem Ort hat er einst seine kürzlich verstorbene Ehefrau Mary kennengelernt. Dort möchte er ihre Asche verstreuen, die er in einem kleinen Koffer bei sich trägt. Seine 1300 km lange Reise will er nur mit Nahverkehrsbussen zurücklegen, da er diese als Rentner kostenfrei nutzen kann. Während seiner Fahrt trifft er auf viele Menschen, die Anteil an seiner bewegenden Geschichte nehmen und ihn zu einer Berühmtheit machen.

Freitag, 24. Februar, 18.00 und 20.15 Uhr

Tragikomödie, Krimi
Regie: Detlev Buck
Deutschland 2021, 114 Min.,
ab 12 Jahre

Felix Krull (Jannis Niewöhner), ein attraktiver junger Mann aus gutbürgerlichem Haus, hat seine Verwandlungskünste und Rollenspiele seit frühestem Kindesalter perfektioniert. Als sich ihm nach einigen Schicksalsschlägen die Möglichkeit eröffnet, als Liftboy in einem Pariser Luxushotel zu arbeiten, zögert er nicht lange, sein altes Leben hinter sich zu lassen. Dort im Hotel passt sich Felix allen Gegebenheiten gekonnt an und steigt rasch - bis an den Königshof von Lissabon.

Freitag, 10. März, 16.00 Uhr

Kinderkino

Kinderfilm
Regie: Martina Plura
Deutschland 2022, 85 Min.,
ab 6 Jahre

Lotta Petermann (Meggy Hussong) freut sich riesig auf ihre erste Klassenfahrt! Doch wie immer wird es trubelig und so könnte es schwer werden, das geheimnisvolle Rätsel zu lösen, das sie auf Amrum erwartet. Und dann ist auch noch Chanell plötzlich verschwunden…

Freitag, 10. März, 18.00 Uhr

Dokumentarfilm
Regie: Anastasia Mikova, Yann Arthus-Bertrand
Frankreich 2020, 105 Min.
ab 12 Jahre

Internationaler Frauentag 2023
Zum 10-jährigen Bestehen lädt die Interkulturelle
Frauengruppe Gladbeck in Kooperation mit der
Frauenberatungsstelle und der Gleichstellungsstelle zu
diesem Filmabend ein.
- Eintritt frei -

"Woman" bietet 2000 Frauen aus 50 Ländern einen Ort für ihre Stimme. Das Ergebnis ist ein intimes Porträt derjenigen, die die Hälfte der Menschheit ausmachen. All die Ungerechtigkeiten, denen Frauen weltweit ausgesetzt sind, werden ans Licht gebracht. Was der Film aber am meisten unterstreicht, ist die ungemeine Stärke der Frauen. Diese Stärke und ihre Fähigkeit, die Welt trotz aller Hindernisse und Ungerechtigkeiten zum Besseren zu verändern, berührt, inspiriert und macht Mut.

Freitag, 24. März, 18.00 und 20.00 Uhr

Drama
Regie: Michael Bully Herbig
Deutschland 2022, 93 Min.,
ab 12 Jahre

Der freie Journalist Juan Romero (Elyas M’Barek) findet Ungereimtheiten in einer Titelgeschichte des preisgekrönten Reporters Lars Bogenius (Jonas Nay). Doch die Chefetage des Nachrichtenmagazins "Chronik" hält vorerst konsequent zu ihrem gefeierten Edelschreiber und versucht, Romeros Suche nach der Wahrheit zu ignorieren. Zu sehr haben die Chefs auf ihren jungen Shootingstar gesetzt, da darf es einfach keine Unregelmäßigkeiten geben. Doch Romero ist nicht zu stoppen. Bei seiner Recherche geht er buchstäblich an Grenzen, bis er nichts mehr zu verlieren hat … außer seinem Job, seinem Ruf und seiner Familie.

Freitag, 31. März, 18.00 und 20.00 Uhr

Action, Komodie
Regie: Peter Thorwarth
Deutschland 1999, 110 Min.,
ab 12 Jahre

kult im koki

Start unserer neuen Filmreihe "Kult im KoKi" -
ab sofort regelmäßig im Programm!

Keek (Oliver Korittke) braucht schnell viel Geld! Denn sein Freund Kalle (Ralf Richter), der im Knast sitzt, will einen alten Mercedes, und Keek schuldet ihm eine Menge. Dummerweise hat er aber das Geld,  das er für Kalle aufbewahren sollte, auf der Pferderennbahn gelassen. Und plötzlich steht der Gefangene ohne Vorwarnung in der Tür, und das zwei Jahre vor seiner regulären Entlassung aus der Haft. Leider neigt Kalle zu cholerischen Gewaltausbrüchen, und wenn Keek seine Haut retten will, muss ihm ganz schnell etwas einfallen.