Freitag, 29. Oktober, 18.00 Uhr

Tragikomödie
Regie: Yasemin Şamdereli
Deutschland 2011, 101 Min.
ab 6 Jahre

Kooperationsveranstaltung mit dem Freundeskreis Gladbeck-Alanya e.V. anlässlich des 60. Jahrestags des Anwerbeabkommens mit der Türkei
- Eintritt frei! -

Mitte der Sechzigerjahre kamen Hüseyin Yilmaz (Vedat Erincin) und seine Familie aus der Türkei nach Deutschland. Inzwischen ist das fremde Land jedenfalls für die Kinder und Enkel zur  Heimat geworden. Gleichwohl bestimmt die Frage nach der nationalen Identität den Alltag der Sprösslinge nach wie vor. Nachdem der Patriarch bei einem Essen seine Lieben mit der Nachricht überrascht, ein Haus in der Türkei gekauft zu haben, muss die Sippe mit zum Umbau in die Pampa fahren. Obwohl diese Entscheidung keine Begeisterungsstürme auslöst, folgt die Familie dem Patriarchen in die Türkei. Die Reise voller Streitereien, Offenbarungen und Versöhnung nimmt jedoch plötzlich eine tragische Wendung …

Freitag, 5. November, 16.00 Uhr

Kinderkino

Kinderfilm, Abenteuer
Regie: Nicolas Vanier
Frankreich 2020, 102 Min.,
ohne Altersbeschränkung

Ein Wanderzirkus kommt in Céciles Dorf und der Star der Show, das Shetlandpony Poly, hat es ihr besonders angetan. Doch als Cécile herausfindet, dass Poly vom gemeinen Zirkusdirektor Brancalou zu den Kunststücken gezwungen wird, findet sie einen Weg, das Pony zu befreien. Cécile begibt sich mit ihrem vierbeinigen Freund auf eine spannende Reise voller Abenteuer.

Freitag, 5. November, 18.00 Uhr

Tragikomödie
Regie: Maria Schrader
Deutschland 2021, 108 Min.,
ab 12 Jahre

Alma (Maren Eggert) ist Wissenschaftlerin am berühmten Pergamon-Museum in Berlin. Um an Forschungsgelder für ihre Arbeit zu kommen, lässt sie sich zur Teilnahme an einer außergewöhnlichen Studie überreden. Drei Wochen lang soll sie mit einem ganz auf ihren Charakter und ihre Bedürfnisse zugeschnittenen humanoiden Roboter zusammenleben, dessen künstliche Intelligenz darauf angelegt ist, der perfekte Lebenspartner für sie zu sein. Alma trifft auf Tom (Dan Stevens), eine hochentwickelte Maschine in Menschengestalt, einzig dafür geschaffen, sie glücklich zu machen....

Vielfach ausgezeichnete  Tragikomödie.

Freitag, 12. November, 18.00 Uhr

Komödie
Regie: Tristan Séguéla
Frankreich 2019, 89 Min.,
ab 12 Jahre

Während all seine Kollegen bereits den Weihnachtsbraten genießen, ist Serge (Michel Blanc) der einzige Arzt in ganz Paris, der am Heiligabend noch im Bereitschaftsdienst Hausbesuche abstattet. Was als Routineschicht beginnt, wird plötzlich sehr turbulent: Als Serge versehentlich von dem tollpatschigen Pizzaboten Malek (Hakim Jemili) angefahren wird, ist an Hausbesuche nicht mehr zu denken. Vom schlechten Gewissen geplagt, bietet Malek an, sich als Arzt auszugeben und Serge zu vertreten. Eine echte Herausforderung, wie sich herausstellt, denn Serge soll Malek vom heimischen Sofa aus über Kopfhörer Anweisungen und medizinische Diagnosen zuflüstern …

Freitag, 19. November, 18.00 Uhr

Drama
Regie: Lee Isaac Chung
USA 2020, 116 Min.,
ab 6 Jahre

Jacob (Steven Yuen) beginnt mit seiner Familie ein neues Leben auf einer kleinen Farm in Arkansas. Seine Frau Monica (Yeri Han) und die beiden Kinder David (Alan S. Kim) und Anne (Noel Cho) fühlen sich jedoch fremd in ihrer neuen Heimat. Als ihre schlagfertige Großmutter Soon-ja (Youn Yuhjung) aus Korea zu ihnen zieht, gelingt es dieser zusammen mit ihrem lebhaften Enkelsohn David auf unkonventionelle Art und Weise, der gesamten Familie den Weg in eine hoffnungsvolle Zukunft zu ebnen.
Gewinner von über 100 Film- und Festivalpreisen.

Freitag, 26. November, 18.00 Uhr

Drama
Regie: Kitty Green
USA 2020, 88 Min.,
ab 12 Jahre

Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Gladbeck lädt anlässlich des Internationalen Tags zur Beseitigung von Gewalt an Frauen zu diesem Filmabend ein.

- Eintritt frei -

Die fleißige und diskrete Jane (Julia Garner) ist die neue Junior-Assistentin in einer mächtigen Filmproduktionsfirma, in der die großen Stars ein- und ausgehen. Ohne eine Miene zu verziehen, geht sie ihren täglichen Tätigkeiten nach wie Kaffeekochen, Essen bestellen, Papier im Kopierer wechseln und Reisen organisieren. Doch zu ihren Aufgaben gehört auch, das  Sofa im Chefbüro zu reinigen, nachdem junge Schauspielerinnen zu einem „Meeting“ dort waren. Zu sehen bekommt sie ihren Boss praktisch nie, doch in der Firma ist die Angst vor ihm allgegenwärtig. Ihre männlichen Kollegen wälzen heikle Chef-Angelegenheiten gerne auf Janes Tisch ab. Doch allmählich wird das Schweigen über die fragwürdigen Vorkommnisse und den ständigen Machtmissbrauch, der  ihren Arbeitsalltag bestimmt, zur Qual. Sie entscheidet sich, gegen die Erniedrigungen Stellung zu beziehen und stößt dabei auf Widerstände und Unverständnis …

Freitag, 3. Dezember, 16.00 Uhr

Kinderkino

Animationsfilm, Komödie
Regie: Tim Story
USA 2021, 101 Min.,
ohne Altersbeschränkung

Jerry zieht in das vornehmste Hotel New Yorks ein – und zwar ausgerechnet einen Tag, bevor dort die prächtigste Hochzeit des Jahrhunderts stattfinden soll. Der verzweifelten Hochzeitsplanerin bleibt nichts anderes übrig, als Tom zu engagieren, um den ungebetenen Gast loszuwerden. Das Katz-und-Maus-Spiel beginnt …

Freitag, 3. Dezember, 18.00 Uhr

Thriller, Actionkomödie
Regie: Anders T. Jensen
Dänemark 2020, 111 Min.,
ab 16 Jahre

Markus (Mads Mikkelsen) will sich um seine Tochter kümmern und den Verlust seiner Frau mit viel Bier herunterspülen. Doch plötzlich stehen drei sichtlich gebeutelte Pechvögel vor seiner Tür: Der Mathematiker Otto, sein nervöser Kollege Lennart und der exzentrische Hacker Emmenthaler wissen dem Schicksal das Handwerk zu legen: Sie können rechnen. Und ihren Berechnungen zufolge starb Markus’ Frau nicht zufällig. Das schräge Trio hat eine Beweiskette geknüpft, an deren Ursprung eine Bande namens „Riders of Justice“ steht. Ihre steile Theorie weckt die Rachelust des emotional sonst so sparsamen Familienvaters …

Freitag, 10. Dezember, 18.00 Uhr

Drama
Regie: Florian Zeller
Großbritannien/Frankreich 2020, 98 Min.
ab 6 Jahre

Anne (Olivia Colman) ist in großer Sorge um ihren Vater Anthony (Anthony Hopkins). Er lehnt jede Unterstützung ab und ist davon überzeugt, allein zurechtzukommen. Doch als Anne ihm eröffnet, dass sie zu ihrem neuen Freund nach Paris ziehen wird, ist er verwirrt. Wer ist dann dieser Fremde in seinem Wohnzimmer, der vorgibt, seit über zehn Jahren mit Anne verheiratet zu sein? Und warum behauptet dieser Mann, dass Anthony als Gast in ihrer Wohnung lebt und gar nicht in seinem eigenen Apartment? Anthony versucht, die sich permanent verändernden Umstände zu begreifen und beginnt mehr und mehr zu zweifeln …
Mit dem Oscar für den besten Hauptdarsteller und das beste adaptierte Drehbuch ausgezeichnet.

Freitag, 17. Dezember, 18.00 Uhr

Komödie, Romanze
Regie: Josh Lawson
Australien 2021, 94 Min.,
ab 6 Jahre

Dass Teddy (Rafe Spall) heiratet, grenzt eigentlich schon fast an ein Wunder, denn Teddy gehört zu den Menschen, die permanent alle Entscheidungen aufschieben, die zaudern und zögern, während das Leben an ihnen vorbeizieht. Als er am Morgen nach seiner Hochzeit erwacht, ist seine Frau Leanne (Zahra Newman) plötzlich im achten Monat schwanger und die beiden haben bereits das erste Ehejahr hinter sich, an das Teddy sich nicht erinnern kann. Er ist gefangen in einem Zyklus von Zeitsprüngen, die jeden Tag um ein weiteres Jahr nach vorne befördern und ihm im Zeitraffer die  Hindernisse seiner Liebe und die Versäumnisse seines Lebens präsentieren. Mit der Hilfe seines besten Freundes Sam (Ronny Chieng) versucht Teddy herauszufinden, was zwischen den Zeitsprüngen alles schiefgelaufen ist. In den kostbaren kurzen Momenten muss Teddy versuchen, die Zeit festzuhalten, die ihm durch die Finger rinnt, um die Frau, die er liebt, zurückzugewinnen – auch wenn es nur für einen Tag ist.