Volkshochschule Gladbeck |
Friedrichstr. 55 |
45964 Gladbeck

Programmieren lernen in den Osterferien

scratchAuch in diesem Jahr beteiligt sich die VHS an dem Projekt "Kulturrucksack NRW" und bietet bereits zum Start in die Osterferien (Mo, 3.4., - Do, 6.4., jeweils 10.00 - 13.00 Uhr) ganz neu den Kurs "Programmieren mit Scratch" an. Mit Scratch lassen sich Landschaften entwerfen, Spiele entwickeln und Figuren in Bewegung setzen. Die Schüler:innen können mit Formen, Farben, Tönen und Geräuschen experimentieren und ihrer Fantasie freien Lauf lassen. Dabei machen sie sich mit den Grundlagen der Computerprogrammierung vertraut und lernen auf spannende Weise und unter fachlicher Anleitung eine visuelle Programmiersprache kennen.

Logo_Kulturrucksack_groß

Der Kurs ist ein Angebot des "Kulturrucksack NRW" für Gladbeck und richtet sich an alle von 10 bis 14 Jahren, die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen sind im Haus der VHS, Friedrichstr. 55, Tel. 02043/99-2415 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein. möglich.

Beeindruckende Multivision mit Pascal Violo zu Kanada und Alaska

Kanada und Alaska - wilde Natur, Freiheit und Abenteuer, Begegnungen mit Bären, Elchen, Walen und Nordlichtern, die am Himmel tanzen. Die Sehnsucht nach dem Unberührten inmitten dieser gewaltigen Natur führte den Reisejournalisten Pascal Violo schon in jungen Jahren nach Kanada. Viele Jahre später macht er sich als professioneller Fotograf wieder auf den Weg in das Land, das keine Grenzen kennt. Violo fängt magische Momente in den Rocky Mountains ein und lässt die unberührte Wildnis des Denali Nationalparks in seinen Bildern wirken. Es gelingt ihm, riesige Grizzlys ebenso wie die bisweilen rauhe Natur eindrucksvoll zu portraitieren. Und schließlich paddelt er 800 km durch die nahezu unendlichen Wälder Kanadas den Yukon entlang.

Pascal Violo bereist seit über 20 Jahren die Länder Asiens, Nord- und Südamerikas. Er zählt zu den bekanntesten Multivisionsreferenten Österreichs und ist nun zum dritten Mal auf Einladung der Volkshochschule zu Gast in Gladbeck.

kanada alaska presse 20

Der Multivisions-Vortrag wird am Montag, 6. März, 19.30 Uhr, in der Mathias-Jakobs-Stadthalle, Friedrichstr. 53, gezeigt. Eintrittskarten gibt es zum Preis von 10 Euro im Haus der VHS, Friedrichstr. 55 oder über die Homepage unter dem Link „Ticket-Bestellung online“. Schüler:innen und Studierende zahlen die Hälfte, weitere Ermäßigungen für Inhaber:innen der Gladbeck-Card.

Stefan Spangenberg berichtet in der VHS von seiner Reise – 6000 Kilometer zu Fuß von Deutschland nach Israel

Stefan Spangenberg ist in weniger als 300 Tagen vom rheinland-pfälzischen Ingelheim bis nach Jerusalem gelaufen! Dabei hat er 10 Länder auf 2 Kontinente durchquert und sich gleichzeitig einen Lebenstraum erfüllt. Er zeigt in diesem Beamer-Vortrag die herrlichen Ausblicke beim Aufstieg auf den Großen St. Bernhard in den Alpen und berichtet vom Glücksgefühl es geschafft zu haben, aber auch von quälenden Momenten dazwischen und der Notwendigkeit sich immer wieder zu motivieren. Ein besonderer Höhepunkt seiner Reise ist der Besuch der autonomen Mönchsrepublik auf dem Berg Athos in Griechenland, einer bizarren und für viele Menschen verschlossenen Welt.

stefan spangenberg ankunft in rom resized copy

Der Beamer-Vortrag wird am Donnerstag, 9. März, 19 Uhr, im Haus der VHS, Friedrichstr. 55, gezeigt. Eintrittskarten gibt es zum Preis von 8 Euro im Haus der VHS oder unter „Ticket-Bestellung online“. Schüler:innen und Studierende zahlen die Hälfte, weitere Ermäßigungen für Inhaber:innen der Gladbeck-Card.

VHS-Vortrag mit Ludger Heid zu jüdischen Singer-Songwriter in der Popmusik

Barbra Streisand, Bob Dylan, Billy Joel, Simon & Garfunkel, Neil Diamond, Carole King, Leonard Cohen - und all die anderen. Die Liste von jüdischen Künstler:innen, die sich in der populären Musik hervorgetan und zugleich Musikgeschichte geschrieben haben, ist lang: Da ist Barbra Streisand, eine US-amerikanische Sängerin, Schauspielerin und Regisseurin, die ihr jüdisches Coming-out mit dem Film und der Musik von "Yentl" (1983) hatte. Niemand hat die Pop-Musik so sehr beeinflusst wie Bob Dylan, der es sogar bis zum Literatur-Nobelpreis schaffte. All diese jüdischen Musiker stehen wie es jüdischer Tradition entspricht - bewusst oder unbewusst - in ihren Songs für eine sozial-gerechtere, bessere Welt - Tikkun Olam. Bei diesem Vortrag wird eine Auswahl namhafter jüdischer Künstler:innen präsentiert, ihr Leben und Werk musikalisch-literarisch eingeordnet - und Songs selbstverständlich vorgespielt.

Der Vortrag findet am Donnerstag, 2. März, 19 Uhr, im Haus der VHS, Friedrichstr. 55, statt. Karten sind im Haus der VHS oder über die Homepage unter dem Link „Ticket-Bestellung online“ erhältlich. Der Eintritt beträgt 7 Euro, Schüler:innen und Studierende zahlen die Hälfte. Weitere Ermäßigungen für Inhaber:innen der Gladbeck-Card.

Tatort-Schauspieler Joe Bausch kommt in die VHS

Joe Bausch liefert in seinem aktuellen Buch „Maxima Culpa“ spannende True Crime Fälle. Nur wenige Menschen kennen persönlich so viele Schwerverbrecher wie Bausch. Der langjährige Gefängnisarzt, Tatort-Schauspieler und True Crime Spezialist geht der Frage nach, wie Gewalttaten entstehen und was im Kopf eines Schwerverbrechers vorgeht. Er erzählt den Fall von der » Eislady «, die sich von ihren dominanten Männern nur durch Mord zu befreien wuzwischenablage01sste. Oder vom dreifachen Familienvater, der auf Jersey elf Jahre lang ein Doppelleben als Sexualstraftäter führen konnte. Immer zeigt Bausch faszinierende Täterprofile und subtile Kausalitäten auf, die auch etwas vom zerstörerischen Drive unserer Gesellschaft offenbaren.

Joe Bausch, Jahrgang 1953, arbeitete über dreißig Jahre lang als Leitender Regierungsmedizinaldirektor in der Justizvollzugsanstalt Werl und ist bekannt als Rechtsmediziner Dr. Joseph Roth im Kölner Tatort.

Auf Einladung der VHS findet die Lesung am Mittwoch, 8. März, 19.30 Uhr, im Lesecafé der Stadtbücherei, Friedrich-Ebert-Str. 8, statt. Eintrittskarten gibt es zum Preis von 14 Euro im Haus der VHS oder über die Homepage unter dem Link „Ticket-Bestellung online“. Schüler:innen und Studierende zahlen die Hälfte, weitere Ermäßigungen für Inhaber:innen der Gladbeck-Card.

VHS zertifiziert

CERTQUA – Zertifizierung nach ISO 9001, ISO 29990 und AZAV

Mit Unterstützung von

REACT EU - Europäischer Fonds für regionale Entwicklung

VHS-Newsletter

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.